Förderprogramm
05.01.2018

CHECK24 unterstützt Stiftung „Kick ins Leben“: EKKIKO Ferienlerncamp 2018

30 Kinder im Grundschulalter toben in den Ferien nachmittags durch eine Turnhalle in Sendling-Westpark – vormittags ist Sprache lernen angesagt. Das EKKIKO Ferienlerncamp ist wieder zu Gast im Münchener Sportkindergarten.

Die Kinder vom Ekikko-Winterferienlerncamp sagen Danke. Beim großen Gruppenbild wollen alle die Herzen halten. (Foto: Samir Sakkal)

EKKIKO ist ein außerschulisches, ganzheitliches Förderprojekt für Münchner Kinder im Grundschulalter der Initiativgruppe München, welches bereits seit vielen Jahren in enger Zusammenarbeit zwischen dem Projektträger, der LMU München und der Stiftung Kick ins Leben erfolgreich durchgeführt wird.

Naturwissenschaften zum Anfassen: In kleinen Gruppen wird das Wissen anschaulich dargestellt und der Wortschatz eingeübt. (Foto: Samir Sakkal)

Das Projekt richtet sich vor allem an Kinder, die eine Münchener Grundschule besuchen und einen Förderbedarf in der deutschen Sprache haben. Langfristig sollen durch die frühzeitige Förderung die Bildungschancen der Teilnehmer steigen. Während der mehrtägigen Feriencamps trainieren die Schüler sprachliche, soziale und motorische Kompetenzen.

„Sprachkompetenz ist der Schlüssel zu schulischem Erfolg und gesellschaftlicher Teilhabe“, sagt Christoph Röttele, CHECK24-Geschäftsführer und Sprecher der Geschäftsführung. „Wir freuen uns mit EKKIKO ein Projekt zu unterstützen, das Kinder individuell fördert, ohne dass der Spaß zu kurz kommt.“

Vormittags stehen intensive Sprach- und Leseförderung in Kleingruppen auf dem Plan. Nach einem gemeinsamen Mittagessen schließen Sportkurse (Fußball, Tanzen, Karate), Ausflüge und Workshops an. Motto des Winterlerncamps ist „Natur & Technik“. In das Sprachenlernen werden Experimente aus Natur und Technik eingebaut, da diese den Kindern einen neuen Zugang zum Lernen bieten.

Seit 2013 fanden bereits 26 Feriencamps statt, an denen insgesamt über 750 Grundschüler teilnahmen. Die Ergebnisse sprechen für sich:

Bewegung und Spaß sind beim Lernen ganz wichtig: Am Nachmittag dürfen sich die Kids auspowern. (Foto: Samir Sakkal)

Regelmäßige Evaluationen zeigen hoch signifikante Verbesserungen bei den Teilnehmern im Bereich der Sprach-Lesekompetenz sowie Leseverhalten und -motivation.

Die Stiftung „Kick ins Leben“ fördert und unterstützt Kinder und Jugendliche, die aufgrund ihrer Herkunft, ihres sozialen oder wirtschaftlichen Hintergrundes benachteiligt sind. In enger Kooperation mit lokalen Bildungspartnern wird durch aufeinander aufbauende Förderprogramme („Förderkette“) eine durchgängige Betreuung dieser Kinder/Jugendlichen von der Vorschule bis hin zum Übertritt in eine Berufsausbildung bzw. eine weiterführende Schule ermöglicht. „Die Kinder sollen so ermutigt und befähigt werden, ihr individuelles Potenzial zu entwickeln und damit auch ihre Chance auf Teilhabe an den in München gebotenen Bildungs- und Berufschancen zu bekommen – also ihren persönlichen Kick ins Leben“, sagt Christine Richter von der Stiftung Kick ins Leben.

 

 

Weitere Projekte – Förderprogramm

< >
weitere laden